Monatswerbung

bh modul 08 17


Hier anschauen ...

Historie

19XX 01Im Jahre 1904 kam Franz Hoenen, Großvater von Heinz Hoenen, aus Rheurdt und übernahm die Bäckerei und das Lebensmittelgeschäft (Kolonialwaren) Fröhling. Beide Söhne, Franz und Heinrich blieben im Krieg. Der Stiefvater Jacob Hoeps führte von 1952 bis 1970 das Geschäft weiter.

1971

Bäckermeister Heinz Hoenen und Ehefrau Erika Hoenen übernehmen das Geschäft an der Bergstraße 4 in Tönisberg. Auf 7 m² Backfläche wurden 10 verschiedene Brotsorten, Hefegebäck und Torten hergestellt. Es wurden frühmorgens Brötchen ausgefahren und mittags bediente Heinz Hoenen die Bauernhohnschaften und die neu gebaute Bergarbeiter Siedlung mit frischen Backwaren.

1972

Der erste große Umbau, der ölgefeuerte Steinbackofen wich einem Elektro-Backofen mit 12 m² Backfläche.

19XX 021974

Der Verkaufsraum wurde in ein reines Bäckereifachgeschäft umgebaut. Es entstand der bis heute gültige Slogan: „Der kurze Weg zur Frische“ in den Farben orange + braun.

1974

Erstes Bäckereifachgeschäft als Filiale in Hüls.

19XX 031976

Neuer Elektrobackofen mit 20 m² Backfläche. Mehl, der Hauptrohstoff wird im Silo mit 15 Tonnen Fassungsvermögen bevorratet. Die Bäckerei Hoenen spezialisierte sich auf „Niederrheinisches Vollkornbrot“ welches sich wachsender Beliebtheit erfreut.


1979

Eröffnung eines weiteren Bäckereifachgeschäftes in St. Hubert.

1980

Die Bockwindmühle wird ins Firmen Logo aufgenommen

1982

Eröffnung eines Bäckereifachgeschäftes in Neukirchen-Vluyn

Es folgten weitere Bäckereifachgeschäfte:

  • 1986 in Krefeld, Sternstraße
  • 1987 in Krefeld, Verberg
  • 1989 in Rheurdt-Schaephuysen
  • 1989 beziehen bereits über 40 Bäckereien die Spezialität „Niederrheinisches Vollkornbrot“ im Umkreis von ca. 50 km.

1980/81

Kauf des Nachbarhauses mit großem Grundstück von der Metzgerei Sauels und Erweiterung der Produktionsfläche auf 750 m² und der Backofenfläche auf 100 m². Die Mehlbevorratung wurde durch Siloerweiterung auf 30 Tonnen Fassungsvermögen aufgestockt.

1982

Einführung einer rollierenden 5 Tage Woche als erste Bäckerei am Niederrhein.

1984

Erste Erfassung und Verarbeitung der Daten per Elektronik (EDV)

1988

Neue EDV-Mehrplatzanlage zur Steuerung der Produktion, des Versand und der Abrechnungen.

1989

Umwandlung der Bäckerei Hoenen in die Brotspezialitäten Hoenen GmbH, Inhaber Erika Hoenen, Thomas Hoenen, Nicole Hoenen, Geschäftsführer Heinz Hoenen, Einzelprokura Werner Straub.

1994

Expansion ins Gewerbegebiet Nieukerk, Bäckermeister Thomas Hoenen und Kauffrau des Handwerks Nicole Hoenen, gründen die Firma Backspezialitäten Hoenen GmbH, mit Bäckereifilialen zwischen Geldern, Wachtendonk, Issum, Moers und Duisburg.

1999

Grundstückskauf im neuen Gewerbegebiet Tönisberg

2000

Fusion beider Bäckereien Zur Bäckerei Hoenen GmbH „Der kurze Weg zur Frische“

2002

Neubau eines Bäckereibetriebes mit 4500 m2 Produktionsfläche und Umzug (Mai 2002) der beiden Standorte in die neue, zentrale Produktion.

Mit dem Neubau konnten 3 Ziele umgesetzt werden:

  • Gewährleistung ständig gleichmäßiger hoher Qualität
  • Humanisierung der Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe
  • Rationalisierung um weiter am harten und komplizierten Backwarenmarkt zu bestehen

2003

Eröffnung unseres ersten Bäckerei- und Mühlencafés mit Bedienung, mit einem Angebot von Frühstück, warmen Mittagssnacks, Kaffeespezialitäten, Torten, Kuchen und Gebäck.

2005-2007

Weitere Eröffnungen von Bäckerei Filialen, Mühlencafés und Café-Bars, mit Sitzplätzen. Hier können entspannt Kaffeespezialitäten und kleine Snacks verzehrt werden.

2014

Die Bäckerei Hoenen GmbH ist ein Energiebewusstes Unternehmen und als solches seit Dezember 2014 zertifiziert.

Die Forderung einer ressourceneffizienten Produktionsstätte lässt sich sehr gut mit unserem hohen Anspruch an die Qualität unserer Produkte und Services vereinbaren.

Sowohl unsere Produktion als auch Filialen sind für eine effektive und effiziente Nutzung der Ressourcen ausgelegt.

 

 

 


Auf verschiedenen Seiten verwenden wir sog. „Cookies“, um den Besuch unserer Webseiten attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Um mehr über die Cookies die wir verwenden zu erfahren und wie sie zu löschen sind, finden Sie im Bereich PIWIK unserer Datenschutzerklärung..

Ich aktzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information